Medienentwicklungsplanung

Der Digitalpakt

Der Digitalpakt wurde im September 2019 von Bund und Ländern vereinbart und schüttet in den nächsten fünf Jahren insgesamt bis zu 650 Millionen Euro zur Unterstützung baden-württembergischer Schulträger bei der Digitalisierung ihrer Schulen aus.

Voraussetzung für die Gewährung von Zuschüssen nach dem Förderprogramm wird die Erstellung eines Medienentwicklungsplanes (MEP) sein, der die Förderrichtlinien erfüllt. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ BW) hat daher im Auftrag des Kultusministeriums ein Online-Tool erstellt, das die Kriterien der Vereinbarungen zum Digitalpakt erfüllt und auf dessen Grundlage unsere Berater Schulen und Schulträger beraten werden.

Schulen, die sich schon länger im MEP-Prozess befinden haben natürlich die Möglichkeit, ihre bisher erstellten Arbeitsergebnisse zu bündeln und als »herkömmlich erstellten« MEP beim LMZ (mep(at)lmz-bw.de) zur Prüfung einzureichen.

Ist eine Schule (aus unterschiedlichen Gründen) nicht in der Lage, den MEP-BW zu durchlaufen, bietet sich die jüngst entwickelte Druckversion (Link siehe unten) als Alternative an. Die Inhalte des MEP-BW sind dort abgebildet und können als Formular ausgefüllt, gespeichert und nach abschließender Sichtung des Trägers eingereicht werden.